Aktuelle Meldungen
Stadt Lüdinghausen
Aktuelle Meldungen aus Lüdinghausen.
Hilfsnavigation
Hilfsnavigation überspringen
Servicenavigation
Servicenavigation überspringen

Aktuelle Meldungen aus Lüdinghausen.

Inhaltsnavigation

Inhaltsnavigation überspringen

Montag, 13. Februar 2017

KulturBühne Lüdinghausen

„RUBBELDIEKATZ“

 Quelle: Thomas Leidig

Zu erleben am Dienstag, 21. Februar 2017 um 20:00 Uhr in der Aula der Realschule, Tüllinghofer Str. 29 in Lüdinghausen.

Besetzung:

Mit Rosetta Pedone, Jan van Weyde, Christian Kühn und Oliver Geilhardt

Tourneefassung von Christian Kühn nach der Inszenierung der Comödie Dresden von Max Giermann

Tourneedurchführung: Tourneetheater THESPISKARREN.

Inhalt:

Alex braucht einen Job. Er braucht ihn so dringend, dass er - in Stöckelschuhen, Bluse und Perücke verkleidet - für eine Frauenrolle in einer Hollywood-Produktion vorspricht und so glänzend überzeugt, dass er die Rolle bekommt. Die Geschichte: Maria Schneider, BDM-Führerin, überzeugte Nationalsozialistin und Ehefrau eines Obersturmführers, verliebt sich in die Jüdin Rahel, die unter falscher Identität beim BDM untergetaucht ist.

Nun muss Alex also immer als Frau zum Set. Privat ist er aber nach wie vor ein junger Mann, der eines Abends der schönen Sarah begegnet und sich in sie verliebt. Alles scheint sich perfekt zu fügen, doch seine schöne neue Welt gerät schnell ins Wanken, als er am Set die Hauptdarstellerin trifft: es ist Sarah!

Natürlich bricht Chaos aus… Auf die Traumrolle kann er, auf die Traumfrau will er nicht verzichten. So darf der Schwindel nicht auffliegen, selbst wenn Sarah ihm von „Frau zu Frau“ ihr Herz ausschüttet.

Sehr unterhaltsame Verkleidungskomödie mit viel lockerem Charme und Romantik nach dem

gleichnamigen Film von Detlev Buck. Mit Rosetta Pedone, Jan van Weyde, Christian Kühn und Oliver Geilhardt.

Darsteller:

Rosetta Pedone

Die gebürtige Italienerin wuchs in Oberbayern auf und spricht fließend Deutsch und Italienisch. An der Internationalen Schule für Schauspiel und Acting in München absolvierte sie 2005 ihre dreijährige Ausbildung zur Schauspielerin und erwarb die staatliche Bühnenreife. Anschließend besuchte sie die Masterclass von Bernard Hiller in Italien, bis sie 2008 in die internationale Masterclass in Los Angeles aufgenommen wurde.

Gleich im Anschluss an ihre Ausbildung wurde sie in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen engagiert. 2012 war sie u. a. im Hauptcast der Serie „Alles was zählt“ als Profitänzerin zu sehen.

Sie drehte an der Seite von Elmar Wepper den Fernsehfilm „Zwei Allein“, der 2015 für den GRIMME-Preis nominiert wurde. 2016 hat ihr neuer Kinofilm „Schugada“ Premiere, in dem sie die Hauptrolle der Maria Maroni spielt.

Ihre große Leidenschaft gilt neben der Schauspielerei auch dem Kabarett. Gemeinsam mit Günter Grünwald ist sie ab Herbst 2015 wieder auf Sendung mit der „Grünwald Freitagscomedy“ im BR.

Sie spielte außerdem in der Komödie „Zwiebeln und Butterplätzchen“ von Brian Cooke und Johnnie Mortimer 2014 am Contra-Kreis-Theater in Bonn und ging anschließend bis April 2015 auf Tournee mit Michael Pertwees Komödie „unbekannt verzogen“.

Jan van Weyde

wurde am 1979 in Bonn geboren und lebt seit 2001 in Köln, wo er bis 2003 die Kölner Schauspielschule Arturo besuchte. Er setzte 2004 seine Ausbildung an der Film Acting School in Köln fort. Bereits während des Studiums war er in verschiedenen Fernsehproduktionen zusehen, u.a. in der ZDF-Krimireihe „Wilsberg“, der RTL-Comedy „Schulmädchen“ und der RTL-Actionserie „Alarm Für Cobra 11“. 2005 verpflichtete ihn die Bavaria Filmproduktion für den Hauptcast der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“, wo er bis 2013 den chaotischen Hotelpagen Xaver Steindle spielte.

In drehfreien Phasen zog es Jan van Weyde immer wieder auch auf die Bühne, er war in Stücken wie „Ace Ventura“, „Ein Freund, ein guter Freund“ und „Die Kleine Meerjungfrau“ zu sehen. Seit 2013 unterrichtet er außerdem in der Kölner Schauspielakademie „First Take“ das Fach Synchronsprechen.

Die Tickets gibt es im Kulturamt der Stadt Lüdinghausen, Borg 2, Zimmer 216 oder unter Telefon: 02591/926-176.

Die Einzelkarten kosten im Freiverkauf im 1. Rang 22,00€, im 2. Rang 19,00€ und im 3. Rang 15,00€.