Historische Entwicklung
Stadt Lüdinghausen
Alle Informationen zur historischen Entwicklung der Stadt Lüdinghausen
Hilfsnavigation
Hilfsnavigation überspringen
Servicenavigation
Servicenavigation überspringen

Alle Informationen zur historischen Entwicklung der Stadt Lüdinghausen

Historische Entwicklungen bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts

Jahr Beschreibung
800 Übereignung eines Hofes in "Ludinchusen" an den Hl. Liudger durch Snelhard.
809 Leichenzug des Hl. Liudger durch Lüdinghausen.
974 Übertragung des Münz- und Marktrechtes.
1309 Eigenmächtige Verleihung des Stadtrechtes durch die Herren von Lüdinghausen bzw. Lüdinghausen-Wolff.
1380 Erster Beleg des Wappens von Lüdinghausen.
1507 Grundsteinlegung des heute noch bestehenden Gebäudes der Felicitaskirche, der Kirche mit den dicksten, massiven Sandsteinsäulen Europas.
1509 Lüdinghausen unter der Herrschaft des Domkapitels.
1572 Früheste Erwähnung der Schule zu Lüdinghausen.
1585 Erlaß einer Polizeiordnung für Lüdinghausen.
1633 - 1652 Besetzung Lüdinghausens durch unterschiedliche Truppen im Rahmen des 30jährigen Krieges und seinen Folgen
1592 - 1607 Zwischen 1592 und 1607 Neuanlage des bei dem Brand von 1592 vernichteten Bürgerbuches mit bis 1804 fortgeschriebenem Bürgerverzeichnis und Statuten der Stadt.
1636 Stiftung einer Pest- und einer Brandprozession.
1804 Erhebung Lüdinghausens zur Kreisstadt im neu gebildeten Kreis Lüdinghausen.