Aktuelle Meldungen
Stadt Lüdinghausen
Aktuelle Meldungen aus Lüdinghausen.
Hilfsnavigation
Hilfsnavigation überspringen
Servicenavigation
Servicenavigation überspringen

Aktuelle Meldungen aus Lüdinghausen.

Inhaltsnavigation

Inhaltsnavigation überspringen

Montag, 13. Mai 2019

Eine Aufgabe für alle

Stadt schreibt Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzepts aus

Die Stadt Lüdinghausen hat derzeit die Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzepts ausgeschrieben. Bis Mittwoch, den 22. Mai, können sich interessierte Fachbüros um diese spannende Aufgabe bewerben. Das integrierte Klimaschutzkonzept soll eine fortschreibbare Energiebilanz erstellen und Potenziale darstellen, durch die CO 2-Emissionen in der Stadt reduziert werden können. Auf der Basis dieser Daten werden anschließend konkrete Ziele definiert und Maßnahmen entwickelt.

„Mit der Erstellung des Klimaschutzkonzepts werden wir einer wichtigen und unerlässlichen Aufgabe gerecht“, ist Bürgermeister Richard Borgmann überzeugt. Jeder Einzelne müsse sich fragen, was er für den Klimaschutz tun kann. Einer Kommune komme jedoch eine Vorreiterrolle zu. Die Stadt Lüdinghausen sehe sich daher in der Verpflichtung, einen eigenständigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und die örtlich verursachten CO2-Emissionen deutlich zu senken. Schon in der Vergangenheit habe der Klimaschutz für die Stadt eine herausragende Rolle gespielt, was sich in vielen Maßnahmen wie zum Beispiel der Renaturierung der Steverarme, der Teilnahme am Netzwerk KEEN Münsterland, dem Bau von Blockheizkraftwerken und in der Nutzung von Erdwärme widerspiegelt. „Ganz aktuell leisten wir einen Beitrag zum Klimaschutz, indem wir erneut an der Aktionskampagne STADTRADELN teilnehmen“, sagt Borgmann.

Mit der Erstellung des Klimaschutzkonzepts sollen die bisherigen Einzelaktivitäten gebündelt werden. Außerdem sei die Stadt für weitere Vorschläge zur Senkung der CO2-Emissionen dankbar. „Wir sind schon jetzt sehr gespannt auf die Bewerbungen der Fachbüros und die späteren Ergebnisse“, so das Stadtoberhaupt. „Der Klimaschutz ist eine gemeinsame Aufgabe für alle. Schließlich sind wir alle nur Gast auf dieser, unserer Erde.“

Das im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative initiierte Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist ein Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von Ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

Foto
 
Die „Hirsch-Wiese“ ist ein Beispiel für die bisherigen Klimaschutz-Aktivitäten der Stadt. Erich Hirsch hat die städtische Ausgleichsfläche zu einer hochwertigen ökologischen Wiese ausgebaut.