Lüdinghauser Unternehmenspreis
Stadt Lüdinghausen
Informationen zum Lüdinghauser Unternehmenspreis
Hilfsnavigation
Hilfsnavigation überspringen
Servicenavigation
Servicenavigation überspringen

Informationen zum Lüdinghauser Unternehmenspreis

IN Lüdinghausen – FÜR Lüdinghausen

Der Lüdinghauser Unternehmenspreis

Als Anerkennung besonderer Verdienste für den Standort Lüdinghausen verleiht die Stadt Lüdinghausen in einem Turnus von vier Jahren den Lüdinghauser Unternehmenspreis. Im Mittelpunkt des Projektes steht herausragendes unternehmerisches Engagement insbesondere in den Bereichen Arbeitsplätze und Ausbildung, Familienfreundlichkeit, betrieblicher Umweltschutz und Verbundenheit mit Lüdinghausen.

Teilnahmeberechtigt sind alle privatwirtschaftlichen Unternehmen mit Sitz in Lüdinghausen, unabhängig von Ihrer Größe und dem Wirtschaftszweig. Initiatorin des Preises ist die Stadt Lüdinghausen. Die Konzeptentwicklung und Projektdurchführung erfolgt durch ein studentisches Projektteam des Fachbereichs Wirtschaftsrecht der Westfälischen Hochschule, Standort Recklinghausen, unter Leitung von Prof. Dr. Thomas Heide, sowie enger Begleitung durch den städtischen Wirtschaftsförderer Dominik Epping. Weitere Projektpartner sind Lüdinghausen Marketing e.V. und die Sparkasse Westmünsterland sowie die Volksbank Lüdinghausen-Olfen eG.

Lüdinghauser Unternehmenspreis

Erstmalig wurde der Lüdinghauser Unternehmenspreis im Jahr 2008 vergeben.

Bei der feierlichen Bekanntgabe im Rahmen des Lüdinghauser Wirtschaftsgesprächs am 2. April 2008 im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen wurden Franz-Bernhard und Annette Tenberge für die Firma Tenberge Urkunde und Skulptur aus den Händen von Bürgermeister Richard Borgmann überreicht. Weitere Preisträger waren die Bäckerei Geiping, das Druckhaus Rademann und das Café Terjung.

Der Lüdinghauser Unternehmenspreis 2012 ging an die Bäckerei Geiping und damit an ein Lüdinghauser Traditionsunternehmen. Ulrike und Hubertus Geiping freuten sich über die Glückwünsche von Bürgermeister Richard Borgmann und nahmen die überreichte Skulptur und die Urkunde entgegen. Zweitplatzierter Preisträger war die St. Marien-Hospital Lüdinghausen GmbH, gefolgt vom Steuer- und Wirtschaftsberatungsunternehmen Böcker & Collegen.

Die Ehrungen fanden im feierlichen Rahmen des Lüdinghauser Wirtschaftsgesprächs am 1. Februar 2012 im Restaurant des Klutensee-Bads statt. Zuvor hatte die studentische Projektgruppe der Fachhochschule Gelsenkirchen (Abteilung Recklinghausen/Leitung Prof. Thomas Heide; heute: Westfälische Hochschule) die Kriterien des Unternehmenspreises erläutert und Kurzportraits der geehrten Betriebe vorgestellt.

Lüdinghauser Unternehmenspreis 2016

Im Jahr 2016 wurde der Lüdinghauser Unternehmenspreis unter den Schwerpunkten "Beschäftigung und demographischer Wandel" und "Verbundenheit mit Lüdinghausen" verliehen.

„Die beiden Kandidaten lagen so nah beieinander, da wäre die Entscheidung für nur einen Preisträger ungerecht gewesen“, begründete Bürgermeister Richard Borgmann während der Feierstunde im Rahmen des Unternehmerfrühstücks am 03. November 2016 im Restaurant des Klutenseebades die Entscheidung. Denn in diesem Jahr wurde der Preis zum ersten Mal an zwei Unternehmen vergeben. Als glückliche Gewinner wurden die St. Marien-Hospital Lüdinghausen GmbH und das Textilunternehmen Adam & Eva Moden Wulf GmbH ausgezeichnet.

Zehn Unternehmen hatten sich für die Auszeichnung beworben, von denen fünf in die engere Wahl kamen. Neben den Preisträgern waren dies die ImplanTec Deutschland GmbH, die Polenz GmbH & Co.KG und die H. Rademann GmbH Print und Business Partner.

Ansprechpartner

Stadt Lüdinghausen - Wirtschaftsförderung
Stefan Geyer


Borg 2
59348 Lüdinghausen

Tel.: 0 25 91 / 926-313
E-Mail: