Seit drei Wochen liegt Michael (Raphael Grosch) nach einem Blutgerinnsel, das sich in seinem Hirn gebildet hat, im Koma. An seinem Krankenbett wacht nicht nur seine Mutter Carol (Mona Seefried), sondern auch sein Lebensgefährte Paul (Mathias Herrmann). Diese beiden, die sich in den letzten Jahren aus abgrundtiefer gegenseitiger Abneigung aus dem Weg gegangen sind, verbindet nun die Sorge um den kranken Michael.

Als Michael aus dem Koma erwacht, fehlen ihm sämtliche Erinnerungen an die letzten 11 Jahre, die er mit Paul zusammen gelebt und sich von seiner Mutter entfernt hat. Während Paul das Bild einer liebevollen Partnerschaft zeichnet, wittert Carol die Chance, Michaels Leben neu zu beginnen.

Die ernste Komödie von Peter Quilter mit hochkarätiger Besetzung ist ein bewegendes Stück über Beziehungen, Vertrauen und Liebe. Freuen Sie sich am Sonntag, den 8. März, um 20 Uhr in der Aula des Schulzentrums auf „4000 Tage“. Bei Lüdinghausen Marketing (Borg 4, 59348 Lüdinghausen, Telefon: 02591/78008) sind noch Restkarten erhältlich. Die Eintrittskarten kosten: 1. Rang 24,00 Euro, 2. Rang 21,00 Euro, 3. Rang 17,00 Euro. Das Stück ist eine Produktion der Konzertdirektion Landgraf und wird von der städtischen KulturBühne Lüdinghausen präsentiert.