Ab nächstem Montag, den 28. Mai, wird mit der Baustelleneinrichtung im Baugebiet „Alter Sportplatz“ in Seppenrade begonnen. Die ersten Maschinen werden abgestellt, aber noch keine Straßen aufgerissen. „Damit wollten wir nun nicht mehr vor dem langen Wochenende anfangen“, sagte Thomas van der Giet von der Gnegel GmbH.

In der darauffolgenden Woche, ab dem 4. Juni, wird mit dem Straßenendausbau begonnen. Los geht es in der Halterner Straße und der Straße Dieckmanns Bach. Anschließend werden die Reckelsumer Straße und ein Teilstück der Flaßbieke in Angriff genommen. Während der Baumaßnahme wird das Baugebiet entsprechend des Baufortschritts abschnittsweise für den Verkehr voll gesperrt. Die Gnegel GmbH bittet darum, die Straßen in der Zeit von montags bis freitags zwischen 6.30 Uhr bis 17.30 Uhr von parkenden Autos frei zu halten.

Das Projekt wurde den Anliegern bereits am 18. Januar bei einer Bürgeranhörung vorgestellt. Auch während der Bauarbeiten wird wieder eine Baubesprechung vor Ort stattfinden. Bei diesem Termin können sich die Anlieger mit Fragen oder Anregungen an die Bauleitung wenden. Dies hat sich bei vergangenen Bauprojekten bewährt. Nähere Informationen und den Termin der Baubesprechung erhalten die Anlieger zeitnah vor Ort durch ein Anliegerschreiben, das während des Voranschreitens der Arbeiten nach und nach in den einzelnen Straßen verteilt wird. Die Gesamtmaßnahme soll bis Ende des Jahres fertiggestellt sein.