Tolle Preise haben Bürgermeister Richard Borgmann und der städtische Radverkehrsbeauftragte Bastian Spliethoff am Dienstagnachmittag an mehrere Teilnehmer der Aktion STADTRADELN verliehen. Aus den 417 Teilnehmern in 27 Teams wurden zehn glückliche Gewinner gelost. Bürgermeister Richard Borgmann dankte den Teilnehmern für ihren Einsatz. Er sei stolz darauf, dass Lüdinghausen zum ersten Mal an der Kampagne teilgenommen und gleich den ersten Platz auf Kreisebene errungen habe. „Sie alle haben sich weltmeisterlich verhalten“, sagte er zu den Teilnehmern. Bei der Aktion gebe es gleich zwei Gewinner. „Der erste Gewinner ist die Umwelt, weil Sie das Auto stehengelassen haben und der zweite sind Sie selbst, weil Sie etwas für Ihre Fitness getan haben“, sagte Borgmann.

Das Team der Radsportfreunde Seppenrade, das sich mit 26 Radlern an der Kampagne beteiligt hat, wurde von Spliethoff für seine großartige Leistung besonders hervorgehoben. Bildlich gesprochen sind die Radsportfreunde von Lüdinghausen bis Kapstadt und zurück gefahren, eine Strecke von 27.175,3 Kilometern. Hierdurch wurden 3.858,9 Kilogramm CO2 eingespart. Spliethoff übergab dem Vorsitzenden des Vereins, Herbert Tüns, einen Gutschein für das gesamte Team für eine Kanutour über die Stever. Alle Teilnehmer des Teams bekamen außerdem ein Handtuch. Die weiteren Gewinner freuten sich über einen Gutschein für eine Stadtführung, freien Eintritt in die frisch wiedereröffnete Burg Vischering, eine Kühltasche, einen Picknickkorb, eine Satteltasche, einen Tacho und ein Zubehör-Set fürs Fahrrad. Gesponsert wurden die Preise von der Bäckerei Geiping, der Gelsenwasser AG, Lüdinghausen Marketing und der Burg Vischering.

Insgesamt wurden in Lüdinghausen während der drei Wochen des STADTRADELNs 118.739 Kilometer geradelt und dadurch 16.861 Kilogramm CO2 eingespart. Das entspricht dem Gewicht von dreieinhalb Elefanten. „Das ist eine Leistung, die sich sehen lassen kann“, sagte Spliethoff. „Im nächsten Jahr wollen wir an diese Leistung anknüpfen und sie vielleicht sogar noch ausbauen.“

Über die Preise freuten sich: Antje Feldkamp (Team Bäckerei & Café Geiping), Leonie Jansik (Cani Biker), Melanie Drees (Kita Kunterbunt), Andre Groß-Hartmann (LH 27S), Martin Flügel (Marienschule Seppenrade), Cornelia Homann (Prima Klima) Maja Vogt (SATTELit), Herbert Tüns und das gesamte Team der Radsportfreunde Seppenrade.