Die katholische und evangelische Kirchengemeinde in Kooperation mit der Stadt Lüdinghausen, den beiden Gymnasien vor Ort und der Gruppe Pax Christi laden alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Gedenkveranstaltung ein. Alle Interessierten sind um 12 Uhr auf den Platz vor der Volksbank an der Wilhelmstraße eingeladen.

Zu Beginn wird Dr. Michael Kertelge, Pastoralreferent der St.-Felizitas-Gemeinde, erzählen, was sich in der Nacht vom 8. auf den 9. November 1938 in Lüdinghausen zugetragen hat. Anschließend hält Bürgermeister Richard Borgmann eine kurze Ansprache. Die Cucumber-Brassband der evangelischen Kirchengemeinde wird die Veranstaltung musikalisch untermalen. Die Schüler der beiden Gymnasien werden Zeitzeugen-Berichte und eigene Gedanken zu den Geschehnissen aus heutiger Sicht vortragen. Mit dem Ablegen von Kieselsteinen am Denkmal in der Hermannstraße endet die Veranstaltung.