Das KAKTuS Kulturforum hat Marco Tschirpke verpflichtet und verspricht in seiner Reihe „Sommerfestival“ ein besonderes Highlight. Gespickt mit Verweisen auf Kunst und Geschichte, bedeutet ein Abend mit dem Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises 2018 vor allem ein intellektuelles Vergnügen. KAKTuS lädt dazu am Samstag (3. August) in den Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen.

Wie Tschirpke das Heute mit dem Gestern und das Hohe mit dem Tiefen verquickt, das ist so unverschämt lustvoll und unterhaltsam, dass sein Publikum davon oft nicht genug bekommen kann. Wobei auch die Küchenlyrik nicht zu kurz kommt. Dass Tschirpke zugleich als einer der gewieftesten Pianisten seiner Branche gilt, verdankt er einer Spielfreude, die ihn oft zu halsbrecherischen Manövern verführt.

Der Schwerpunkt seiner Aktivitäten jenseits der Kabarettbühne liegt in der Vertonung der Gedichte von Peter Hacks und in der „Nichtvertonung“ der Gedichte von Günter Grass. 2008 veröffentlichte er die dazugehörige CD "Der Himmel ist voll Dampf".

Die Vorstellung am 3. August beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf bei Lüdinghausen Marketing (Borg 4), im Bürgerbüro des Rathauses (Borg 2), und im Café Holtermann am Kirchplatz in Seppenrade.