Seit dem 1. September ist Christian Germing neuer Vorstand des Caritasverbandes für den Kreis Coesfeld. Zuvor war er Leiter des Ressorts „Arbeit und Rehabilitation“. Germing war am Dienstagmittag zu seinem Antrittsbesuch im Lüdinghauser Rathaus und wurde von Bürgermeister Richard Borgmann und dem Beigeordneten Matthias Kortendieck empfangen.

„Die Stadt Lüdinghausen und die Caritas verbindet eine lange gemeinsame Tradition“, sagte Germing. Lüdinghausen sei ein wichtiger Standort, an dem die Caritas mit einer großen Bandbreite an Angeboten vertreten ist. Starke Entwicklungen sah er im Bereich der Pflege. „Es gibt immer mehr pflegebedürftige Menschen und gleichzeitig einen großen Fachkräftemangel“, hob er eine der zentralen Herausforderungen für die nächste Zeit hervor. Auch die Bedarfe im Kreis Coesfeld würden weiter wachsen. Borgmann stimmte ihm zu und erklärte, dass eine enge Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung und Caritas wichtig sei. „Gemeinsam sind wir stärker und können einiges auf den Weg bringen“, sagte er. Für die Zukunft und die Einarbeitung in seine neuen Aufgaben wünschte das Stadtoberhaupt Germing alles Gute.