Acht Planungsbüros haben am städtebaulichen Wettbewerb zur Umgestaltung der Wilhelmstraße vom Markt bis zur Straße Ostwall teilgenommen. Bei einer Fachpreisrichtersitzung wurden die Entwürfe der Büros diskutiert. „Die Fachpreisrichter haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht“, sagte Bürgermeister Richard Borgmann. „Drei Entwürfe werden jetzt der Politik und der Öffentlichkeit vorgestellt.“

In der heutigen Bauausschusssitzung werden die drei, von den Fachpreisrichtern ausgewählten Entwürfe, der Öffentlichkeit präsentiert. Am kommenden Mittwoch, den 10. Juli, um 17.30 Uhr wird der Siegerentwurf zudem noch Thema in einer öffentlichen Veranstaltung im Kapitelsaal sein. Hier bekommt die Öffentlichkeit die Gelegenheit, Anregungen zu tätigen und Ideen vorzutragen.

Ab Freitag werden alle Entwürfe im Foyer des Neubaus im Rathaus ausgestellt. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger können sich die eingegangenen Ideen dort bereits anschauen.