In einem Reisevortrag und einer Dia-Panorama-Vision am 25. Februar (Montag) von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr nimmt VHS-Kursleiter Karl-Wilhelm Specht Interessierte mit auf eine Reise nach Kanada.

Den Auftakt bildet ein Bummel durch Vancouver, zum Hafenviertel mit seinem Kreuzfahrtterminal und der interessanten Hochhausarchitektur rund um den Harbour Tower. Die Besucher des Vortrags lernen Granville Island und den Stanley Park mit seinen Totempfählen kennen, besuchen das anthropologische Museum und die Capilano Suspension Bridge und beschließen die Erkundung mit dem abendlichen Lichtermeer in Gastown und dem Drehrestaurant am Hafen. Von Victoria mit den Burchard Gardens und dem faszinierenden Provinzmuseum geht es entlang der Kaskadenkette zum Manning Provincial Park. Das riesige waldreiche Schutzgebiet wartet auf mit einer farbenprächtigen Gebirgsflora und zahlreichen Kleinsäugern wie Erdhörnchen, Pikas und Murmeltieren, die wir aus nächster Nähe beobachten. Weiter in Richtung Osten wird das restaurierte Fort Steele und anschließend der Waterton Lakes Nationalpark gezeigt, wo die Prärie auf die Rocky Mountains trifft. Die Nationalparks Kootenay, Mount Revelstoke, Glacier und Banff mit dem berühmten Lake Louise ermöglichen eindrucksvolle Beobachtungen von Wildtieren vor grandioser Hochgebirgskulisse.

In der Pause gibt es Gebäck, Tee und Erfrischungsgetränke, landestypische Getränke und Knabbereien.

Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Anmeldungen für diesen Vortrag (Kursnummer 210801-L, Kursgebühr 8 Euro) nimmt die VHS Lüdinghausen unter Tel. 02591 926-347 entgegen. Auf www.vhs-luedinghausen.de können sich Interessierte online anmelden.