In einem Reisevortrag und einer Dia-Panorama-Vision am Montag, den 19. November, von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr nimmt VHS-Kursleiter Karl-Wilhelm Specht Interessierte mit auf eine Reise in die USA. Zwei große Naturräume bilden den Rahmen zu diesem Amerika-Vortrag: Die traumhafte Pazifikküste der Bundesstaaten Washington, Oregon und Nordkalifornien und die vulkanische Gebirgskette der Kaskaden. Mit Seattle als Ausgangspunkt sind die Regenwälder des Olympic Nationalparks und das Schutzgebiet um den Mount Rainier die ersten sehr unterschiedlichen Reise- und Wanderziele, wo Beobachtungen der jeweils typischen Pflanzen- und Tierwelt im Mittelpunkt stehen. Hier kommen die Teilnehmenden auch erstmals dem berühmten Mount St. Helens nahe, dessen spektakulärer Ausbruch 1980 das Landschaftsbild völlig veränderte. Die Bilderreise folgt der großartigen Oregon-Küste und hat ihr südlichstes Ziel im kalifornischen Redwood-Nationalpark mit den gigantischen Küstensequoias, die zu den höchsten Bäumen der Erde zählen. Als wahres Juwel in der Kaskadenkette erscheint der tiefblaue Crater Lake in zahlreichen Ansichten; auch hier begegnen die Teilnehmenden der prachtvollen Gebirgsflora und -fauna, bevor es durch Idaho zurück in den Norden geht, wo noch einmal das Gebiet des St. Helens auf anderen Pfaden besucht wird. In der Pause gibt es landestypische Getränke und Knabbereien.

Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Anmeldungen für diesen Vortrag (Kursnummer 210801-L, Kursgebühr 8 Euro) nimmt die VHS Lüdinghausen unter Tel. 02591 926-347 entgegen. Auf www.vhs-luedinghausen.de können sich Interessierte online anmelden.