Am Dienstag, den 7. April, wird es im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Projekt Wohnzimmer“ ein Informationsangebot für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum Thema Coronavirus geben. Ein Team aus Experten wird die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zur Coronakrise in einem Online-Stream live beantworten und einen Überblick über die aktuelle, regionale Situation geben. An dieser virtuellen Gesprächsrunde werden Ulrich Müller, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Coesfeld, Dr. Jörg Siebert, Chefarzt des St. Marien-Hospitals, Regionalkrankenhaus des südlichen Münsterlandes, und Richard Borgmann als Sprecher der Städte und Gemeinden des Kreises Coesfeld teilnehmen. Die Moderation übernimmt Christoph Davids.

Die MP Veranstaltungstechnik aus Dülmen ist Initiator des „Projekt Wohnzimmer“. Aufgrund der Coronakrise sind alle dazu aufgefordert, ihre Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren und möglichst zuhause zu bleiben. Das „Projekt Wohnzimmer“ möchte mit seinem Angebot dafür sorgen, dass die Menschen auch zuhause gut unterhalten – oder wie in diesem Fall informiert - werden.

Borgmann lädt alle Bürgerinnen und Bürger aus Lüdinghausen und der Region ganz herzlich dazu ein, den Stream zu verfolgen und aktiv teilzunehmen. „Nutzen Sie diese Gelegenheit, stellen Sie Ihre Fragen und erzählen uns, was Sie auf dem Herzen haben“, so Borgmann. „In dieser besonderen Situation ist ein Austausch untereinander unglaublich wichtig.“

Die Veranstaltung findet ab 19 Uhr statt. Wer teilnehmen möchte, kann auf der Videoplattform Youtube nach dem Stichwort „Projekt Wohnzimmer“ suchen und den Stream verfolgen. Fragen können bereits vorab per Mail an info@projekt-wohnzimmer.org  geschickt werden. Auf Wunsch werden diese auch beantwortet, ohne dass der Name des Fragestellers genannt wird. Ebenso wird der Stream auf Facebook gezeigt. Dort können die Fragen direkt live gestellt werden. Weitere Infos zum Projekt finden Sie auch auf der Internetseite https://www.projekt-wohnzimmer.org/.