Ein gebürtiger Lüdinghauser konnte sich unter mehr als 40 Bewerbern durchsetzen: Stefan Wiemann wird ab 1. Oktober neuer Geschäftsführer von Lüdinghausen Marketing. Der 35-Jährige hat in Lüneburg Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing und Tourismus studiert und sein Studium mit dem Diplom abgeschlossen. „Ich habe mein Studienfach bereits mit dem Ziel ausgewählt, im Stadtmarketing tätig zu sein“, erklärte Wiemann im Pressegespräch am Mittwochnachmittag.

Derzeit leitet Wiemann in Borken die Touristinformation, zuvor war er in der Gemeinde Velen beschäftigt. Nun freut er sich bereits auf die neue Herausforderung. „Ich möchte Lüdinghausen mitgestalten und habe nun die idealen Voraussetzungen dafür“, sagte Wiemann. Auf die bereits geleistete Arbeit könne er sehr gut aufbauen und freue sich bereits auf das tolle Team der Touristinformation, das Jochen Schwering derzeit kommissarisch leitet. Bürgermeister Richard Borgmann sieht einen klaren Vorteil darin, dass Wiemann die überörtlichen Netzstrukturen, wie zum Beispiel den Münsterland e.V., durch seine Arbeit bereits kennt. Der erste Vorsitzende Michael Geiping betonte, dass Wiemann sich gegen starke Konkurrenz durchsetzen musste. Es seien viele qualitative Bewerbungen eingegangen.

Wiemann hat sich vorgenommen, die Serviceapp „LH Bonus +“ weiterzuentwickeln und in die Breite zu tragen. Außerdem könne er sich für Lüdinghausen eine App vorstellen, die die Stadtgeschichte erlebbar macht. Ein weiteres Projekt könne zum Beispiel ein Radwandertag mit verschiedenen Stationen in Lüdinghausen sein. „Das würde auch zu der Marke Münsterland und dem Motto Picknick³ passen, die derzeit im Markenbildungsprozess entwickelt werden“, findet Wiemann.

Der 35-Jährige hat sein Abitur im Jahr 2003 am St.-Antonius-Gymnasium abgelegt. „Ich habe persönlich immer den Kontakt zu Lüdinghausen gehalten und fühle mich mit dem Ort sehr verbunden“, betont er. In den letzten Jahren habe er in Bezug auf Projekte wie den Umbau der Burg Vischering, der Entwicklung der StadtLandschaft und der Umgestaltung des Marktplatzes eine riesige Dynamik wahrgenommen. „Ich bin von Herzen aus Lüdinghauser und dies ist für mich ein Traumjob.“