Am ersten Juniwochenende ist es wieder soweit: Unter dem Motto „Lebendige Gärten“ öffnen in Westfalen Lippe viele Gartenbesitzer ihre Pforten und laden zur Entdeckungsreise in ihre grünen Paradiese ein. Gartenbegeisterte freuen sich auf die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, Anregungen zur Gestaltung zu holen, Pflanzentipps auszutauschen oder einfach inmitten der grünen Idylle Ruhe und Entspannung zu finden und die Seele baumeln zu lassen.

Seit 2012 organisiert der Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) den „Tag der Gärten und Parks“ in Westfalen Lippe. Der LWL möchte hiermit die Gartenkultur, ob nun naturbelassen oder kunstvoll gestaltet, als einen wichtigen Bestandteil der Identität der Region in den Fokus rücken.

Bereits in den vergangenen Jahren haben private Gartenbesitzer in Seppenrade und Lüdinghausen Besucherinnen und Besucher in ihren Gärten empfangen, ihre Gartenschätze mit anderen geteilt und dabei durchweg positive Erfahrungen gesammelt. In diesem Jahr möchten der Heimatverein Seppenrade, die Stadt Lüdinghausen und Lüdinghausen Marketing diese Aktion unterstützen und ausbauen. Die Organisatoren würden sich freuen, wenn viele Gartenbesitzer in Lüdinghausen und Seppenrade am Sonntag, den 7. Juni, von 11.00 bis 18.00 Uhr Einblick in ihre grünen Oasen gewähren würden, sodass ein abwechslungsreicher Rundkurs entsteht. Der Rosengarten in Seppenrade und das Biologische Zentrum werden ebenfalls geöffnet sein und diesen Frühsommertag durch besondere Angebote bereichern.

Ob romantisch verspielt, in wilder Blütenfülle oder streng geometrisch, es geht darum, die Vielfalt der Lüdinghauser und Seppenrader Gärten zu zeigen. Die Anmeldung sollte bis Ende Januar erfolgen. Interessenten können sich bei Rückfragen oder für die Anmeldung bei Lüdinghausen Marketing (02591/78008 oder info@luedinghausen-marketing.de) melden. Nähere Informationen finden sich auch unter www.gaerten-in-westfalen.de.