In dieser Woche begrüßten Bürgermeister Richard Borgmann und der städtische Beigeordnete Matthias Kortendieck den bisherigen Chef der 2. Kompanie des Aufklärungsbataillons 7 der Westfalen-Kaserne, Major Michael Jappsen, dessen Nachfolger, Hauptmann Patrick Keuhlartz, sowie Kompaniefeldwebel Stabsfeldwebel Messerschmidt im Rathaus. Major Jappsen beendete nach drei erfolgreichen Jahren in Ahlen seine Tätigkeit als Kompaniechef und übergab das Kommando am 2. April an Hauptmann Patrick Keuhlartz.

Im Gespräch mit der Stadtspitze ließ Major Jappsen die vergangenen Jahre als Kompaniechef noch einmal Revue passieren und stellte die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Lüdinghausen heraus: „Mir war es immer ein Ansinnen, die Patenschaft und den Austausch mit Leben zu füllen. Hier haben wir viel erreicht in den letzten Jahren.“ Beispielhaft nannte er die Veranstaltungen beim Stadtfest und zum Volkstrauertag, wo die Kompanie nur positives Feedback erhielt. Bürgermeister Borgmann bedankte sich bei Major Jappsen, welcher zur Führungsakademie nach Hamburg wechselt, für die offene und freundliche Zusammenarbeit und wünschte ihm für seine berufliche Laufbahn sowie seinen privaten Lebensweg viel Glück und Erfolg.

Nachfolger als Chef der 2. Kompanie des Aufklärungsbataillons 7 der Westfalen-Kaserne in Ahlen ist Hauptmann Patrick Keuhlartz. Trotz der derzeit schwierigen Umstände freut sich Hauptmann Keuhlartz bereits auf seine neue Aufgabe und versprach, die Patenschaft weiter zu vertiefen. Borgmann konnte diesem Anspruch nur beipflichten: „Zwischen der Kompanie und unserer Stadt ist eine gelebte Freundschaft entstanden, die hoffentlich in den nächsten Jahren fortgesetzt und weiter ausgebaut werden kann“.

Als Zeichen der hervorragenden Zusammenarbeit in den vergangenen drei Jahren überreichte Major Jappsen abschließend den beiden Stadtvertretern noch zwei personalisierte „Kompanie-Tassen“.