Die Wohnungsbaugesellschaft WohnBau Westmünsterland wird in der Ascheberger Straße drei Wohngebäude mit 26 Wohneinheiten errichten. Hierfür wurde nun die Baugenehmigung des Kreises Coesfeld erteilt. 13 der neuen Wohnungen werden im Programm Sozialer Wohnungsbau zur Verfügung gestellt.

„Wir freuen uns sehr, dass sich in diesem Bereich etwas tut“, sagt Bürgermeister Richard Borgmann. „Dies ist ein wichtiges Handlungsfeld, das uns auch in Zukunft noch weiter beschäftigen wird“, macht Borgmann deutlich. Durch den Verkauf eines Grundstücks hat die Stadt dazu beigetragen, dass der Bau möglich wird. Die Zusammenarbeit verschiedener Akteure spiele hierbei eine große Rolle. „Gemeinsam können wir viel erreichen“, ist sich das Stadtoberhaupt sicher.