Bereits zum zehnten Mal beteiligten sich Lüdinghauser Frauen am Equal Pay Day. Die Lüdinghauser Kfd-Gruppen von St. Felizitas und St. Ludger, Barbara Wieschhues, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lüdinghausen, und Hildegard Bone, KAB St. Ludger, haben am Freitag einen Infostand auf dem Lüdinghauser Wochenmarkt gestaltet. Hiermit wollten sie auf die Problematik der immer noch bestehenden Verdienstunterschiede von Männern und Frauen aufmerksam machen.

"Frauen werden in einigen Bereichen noch immer benachteiligt und bekommen nicht den gleichen Lohn für die gleiche Arbeit", sagte die städtische Gleichstellungsbeauftragte Barbara Wieschhues. "Deshalb stehen wir hier, denn das muss sich ändern."

Trotz des ungemütlichen Wetters blieben viele Interessierte stehen, informierten sich und tauschten sich bei Kaffee und Keksen untereinander aus. Wie in den letzten Jahren wurden kostenlose „rote Taschen“ verteilt. Sie sind das Symbol des Equal Pay Day. Außerdem gab es viel Informationsmaterial und Buttons für die Besucher.