In Zusammenarbeit mit der Stadt Lüdinghausen eröffnet das Kulturforum KAKTuS am Sonntag, den 7. Juli, den Reigen seiner Programme im diesjährigen Sommerfestival. Den Auftakt macht der KAKtuS mit einer Jazz-Matinée im Hof der Burg Lüdinghausen. Dazu haben die Veranstalter die Formation „Bourbon Street Ramblers Jazz Band“ verpflichtet, eine Band mit fast dreißigjähriger Tradition.

Die Gruppe hat sich seit ihrer Gründung in den 90er Jahren mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire an Dixieland & Swing zu einer der führenden Formationen ihres Genres entwickelt.

Die Musiker aus Süddeutschland geben einen Überblick dessen, was in den 20er und 30er Jahren in New Orleans und Chicago galt. So erklingen in ihrem unverkennbaren Sound zahllose Kompositionen von Louis Armstrong, Duke Ellington, „King“ Oliver und Fats Waller.

Regelmäßige Engagements in namhaften Jazzclubs, CD-Produktionen, Rundfunk- und Fernsehaufzeichnungen, sowie zahlreiche Auftritte bei Jazzveranstaltungen im In- und Ausland unterstreichen den Beliebtheitsgrad der Bourbon Street Ramblers Jazz Band.

Besetzung: Thomas Kible (Klarinette, Gesang, Lead), Christof Schaff (Trompete), Wolfgang Schenk (Posaune) Micha Kible (Sousaphon), Gerd Wolss (Schlagzeug, Gesang).

Die Matinée beginnt am Sonntag um 11 Uhr im Hof der Burg Lüdinghausen. Karten gibt es an der Tageskasse und im Vorverkauf bei Lüdinghausen Marketing (Borg 4), im Bürgerbüro des Rathauses (Borg 2), und im Café Holtermann am Kirchplatz in Seppenrade. Die Karten kosten 14 € (Erwachsene), 8 € (Schüler/Studenten) bzw. 11 € (KAKTuS-Mitglieder).