Das Lastenrad-Förderprogramm in Lüdinghausen startet wie geplant am kommenden Mittwoch, den 1. April. Der Ablauf der Antragstellung wird aufgrund der Coronapandemie jedoch angepasst: Da das Rathaus bis auf Weiteres für Besucherverkehr geschlossen ist und unnötiges „Unterwegs-Sein“ nach Möglichkeit vermieden werden sollte, können die Förderanträge nur noch per Post oder eingescannt per E-Mail an lastenrad@stadt-luedinghausen.de eingereicht werden.

Die Förderrichtlinie zum Programm sieht zudem vor, dass das beantragte Lastenrad bzw. der beantragte Lastenanhänger innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt eines Bewilligungsbescheides gekauft werden muss – diese Regelung gilt vorerst weiter. Sollten im Einzelfall jedoch die beantragten Lastenräder/-anhänger aufgrund der aktuellen Lage nicht innerhalb dieses Zeitraumes beschaffbar sein, stellt die Stadtverwaltung eine angemessene Fristverlängerung in Aussicht.

Weitere Informationen zum Verfahren und zur Antragstellung finden Sie in der Förderrichtlinie zum Lastenrad-Förderprogramm der Stadt Lüdinghausen. Die Förderrichtlinie und das benötigte Antragsformular stehen auf der Internetseite der Stadt Lüdinghausen zum Download bereit. Bei weiteren Fragen steht der Radverkehrsbeauftragte der Stadtverwaltung Bastian Spliethoff telefonisch (02591/926-247) oder per Mail (lastenrad@stadt-luedinghausen.de) zur Verfügung.