Zum 1. Dezember 2014 hatte die Stadt Lüdinghausen erstmals durch die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Kreis Coesfeld einen Mietspiegel für nicht preisgebundene Wohnungen im Gebiet der Stadt Lüdinghausen aufstellen lassen.

Dieser qualifizierte Mietspiegel muss im Abstand von 2 Jahren der Marktentwicklung angepasst werden. Die Mietspiegel für die Stadt Coesfeld sowie die Gemeinden Ascheberg, Havixbeck, Nottuln, Nordkirchen, Senden und Rosendahl wurden mittels Verbraucherpreisindex um +3,0 Prozent fortgeschrieben. Für die Städte Lüdinghausen, Billerbeck, Dülmen und Olfen wurden sie neu aufgestellt.

Ein Mietspiegel verbessert die Transparenz auf dem Wohnungsmarkt und dient Mietern und Vermietern als Orientierungshilfe, um die ortsübliche Miete einschätzen zu können.

Der Mietspiegel steht ab Montag auf der städtischen Homepage zur Verfügung und ist darüber hinaus auch im Bürgerbüro der Stadtverwaltung zu erhalten.