Die Firma Bülte war kürzlich das Ziel eines Betriebsbesuchs von Bürgermeister Richard Borgmann, Beigeordnetem Matthias Kortendieck und Wirtschaftsförderer Stefan Geyer. Die Stadtverwaltung besucht regelmäßig Betriebe in Lüdinghausen, um den Kontakt zu den Unternehmen aufrechtzuerhalten, sich einen weiteren vertiefenden Einblick über die Lüdinghauser Unternehmen zu verschaffen und bei Fragen oder Wünschen Unterstützung zu bieten.

Das Unternehmen Bülte ist auf Kunststoff sowie Kunststoff-Metall-Verbindungselemente spezialisiert. Mit seinen Standorten in Frankreich, England und Lüdinghausen ist das Unternehmen auch international gut aufgestellt. „Wir vertreiben unsere Produkte weltweit und sind in Europa in jedem Land präsent“, sagte Prokurist Christoph Geiping.

Die Produkte werden von in der Umgebung angesiedelten Subunternehmern gefertigt. Der Entstehungs- und der Produktionsprozess werden aber engmaschig begleitet. Bülte vertreibt die Produkte ab einer Stückzahl von 1.000 Stück an seine etwa 16.000 Kunden weltweit. „Grundsätzlich sind zahlreiche Branchen der Industrie an unseren Erzeugnissen interessiert. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen und können auch auf kundenspezifische Bedürfnisse eingehen und diese bedienen“, sagte Geiping. „Aufgrund der Flexibilität der Bülte Gruppe zählen viele namhafte Unternehmen und Konzerne zu unserem Kundenstamm.“

Die Firma ist bereits seit über 60 Jahren am Markt und hat sich mittlerweile einen Namen gemacht. „Im Marketing-Bereich sind wir sehr gut aufgestellt und werden regelmäßig in unterschiedlichen Fachmagazinen abgebildet“, sagte Geiping. Außerdem werden im Jahr zwei Fachmessen besucht. In Lüdinghausen sind derzeit 18 Mitarbeiter in den Bereichen Vertrieb, Einkauf, Buchhaltung und Lager und Logistik beschäftigt. In den letzten Jahren habe sich am Standort viel getan. „Wir haben eine junge Belegschaftsstruktur“, sagte Geiping, „es ist schön, dieses Team zu führen und gemeinsam in die Zukunft zu gehen.“ Ein Ziel sei, mehr auszubilden, um den eigenen Nachwuchs in die Firma zu holen und auch zu behalten.

„Mit der allgemeinen Entwicklung in Lüdinghausen sind wir sehr zufrieden, hier tut sich eine Menge“, sagte Geiping. Er habe den Eindruck, dass die vielfältigen Angebote aus Kultur, Gastronomie und Einzelhandel von der Bevölkerung gut angenommen werden. „Besonders gefreut haben wir uns natürlich über den Glasfaserausbau“, betonte Geiping. „Dies wertet die Stadt noch einmal stark auf.“

Abschließend wünschte Herr Borgmann Herrn Geiping und der Firma Bülte für die Zukunft viel Erfolg und bedankte sich für die Besuchsmöglichkeit und den intensiven Austausch.