Drei Volleyball-Profis aus Lüdinghausen haben kürzlich gemeinsam mit den U12-Volleyballerinnen von Union 08 Lüdinghausen trainiert. Im Anschluss haben sich Hannah und Felix Orthmann und Sina Fuchs von den Nachwuchsspielerinnen mit Fragen löchern lassen.

Auch Bürgermeister Richard Borgmann und Matthias Kortendieck begrüßten die Stars in ihrer Heimatstadt. „Ich freue mich riesig darüber, dass ihr euren Wurzeln treu bleibt“, so Borgmann. „Für die jüngeren Spielerinnen ist es eine Wahnsinns-Erfahrung mit euch zu trainieren und von eurem Werdegang zu hören.“ Überrascht waren die Jüngeren davon, dass alle drei aus Lüdinghausen kommen und hier zur Schule gegangen sind. Begonnen hat ihre Karriere ganz klassisch bei der Volleyball-AG. Die Profis machten den Kindern Mut, dass sie die gleichen Chancen haben, um ebenfalls große Erfolge im Sport zu feiern. Sie lobten die Möglichkeiten, die Union 08 Lüdinghausen ihnen mitgegeben hat. „Die Voraussetzungen in der Sport-Stadt Lüdinghausen sind herausragend und werden mit der neuen Sporthalle noch besser sein“, betonte Borgmann. „Ich hoffe sehr, dass ich euch drei bei der Eröffnung der neuen Halle wieder in Lüdinghausen begrüßen darf. Ich rechne es euch hoch an, dass ihr eure Verbundenheit zum Heimatort und zu euren ehemaligen Trainern nicht vergesst.“

Besonders freuten sich die Kleinen über die Geschenke der Stars aus ihrer Karriere. Sie brachten T-Shirts, Poster von der Deutschen Nationalmannschaft und Bälle mit. Die Geschenke wurden handsigniert und anschließend verlost. Stützpunktleiter Achim Franke betonte, dass Union 08 Lüdinghausen sehr stolz darauf sein kann, drei so erfolgreiche Sportler in den eigenen Reihen zu haben. Er bedankte sich bei Borgmann und Kortendieck für ihr Kommen und die große Unterstützung der Stadt in den vergangenen Jahren.