Am vergangenen Donnerstag brachten der Kompaniechef der 2. Kompanie des Aufklärungsbataillons 7, Major Jappsen, zusammen mit dem Kompaniefeldwebel Stabsfeldwebel Messerschmidt ihre Soldaten an den Flughafen Köln-Wahn, wo diese am frühen Morgen in Richtung MALI zum Auftrag der Friedenssicherung im Ausland aufbrachen.

Der Leitverband wird dabei von ihren Aufklärerkameraden des Aufklärungsbataillons 13 aus dem thüringischen Gotha gestellt. Insgesamt werden sie sich rund ein halbes Jahr im Auslandseinsatz befinden und dabei im Rahmen der Mission MINUSMA ihren Auftrag wahrnehmen - Aufklärung und Überwachung in den Weiten der Sahelzone sowie Erkundung und Sicherung der Kommunikations- und Versorgungsstraßen zu praktizieren. Die kleine Abordnung führt dabei - standesgemäß - eine kleine Ausführung des Ortsschildes von Lüdinghausen mit, um so zum einen die Verbundenheit mit der Patenstadt zu unterstreichen aber auch um ein stückweit Heimat mit in den Einsatz zu nehmen. Bürgermeister Richard Borgmann wünscht den Soldaten auf ihrer so schwierigen Auslandsmission viel Glück und hofft, dass alle wohlbehalten zurückkehren.