Viele Frauen, die ihren Beruf wechseln wollen, vor einem Wiedereinstieg stehen oder sich am Startpunkt ihrer Karriere befinden, sind unsicher, welche Rolle soziale Netzwerke wie Xing, Instagram und Co. im Bewerbungsprozess spielen.

Die Kommunikationsberaterin Esther Laukötter erläutert in ihrem Vortrag am Montag, den 2. Dezember, in der Burg Lüdinghausen Umgangsweisen mit sozialen Netzwerken und geht auf Potentiale und Grenzen solcher Netzwerke im Bewerbungsprozess ein.
Die TeilnehmerInnen lernen grundlegende Umgangsweisen mit den sozialen Netzwerken und bekommen einen Einblick, wie sie sich auch online sicher und selbstbewusst bewegen können.
Es gibt Antworten zu den Fragen: Wie finde ich Stellenanzeigen am besten online? Wie nutze ich Google effizient? Was gibt es für Suchfilter zur lokalen Begrenzung? Welche Unterschiede gilt es zu beachten zwischen beruflichem und privatem Kontext, zum Beispiel bei Facebook oder WhatsApp?

Der Vortrag findet am 2.Dezember von 18.00  bis 21.00 Uhr in der Burg Lüdinghausen im Ausschusszimmer statt und ist kostenfrei.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Coesfeld.
Anmeldungen nimmt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lüdinghausen entgegen unter 02591/926-271 oder gleichstellung@stadt-luedinghausen.de.