Der neue Leiter der Polizeiwache, Klaus Hensmann, war nun zum ersten Mal im Rathaus zu Besuch. Er hat zum 1. Oktober die Leitung der Behörde übernommen. Er fühle sich bereits wohl in Lüdinghausen, erklärt der gebürtige Coesfelder. Bürgermeister Richard Borgmann begrüßte ihn herzlich in seinem neuen Wirkungsbereich.

Wie sein Vorgänger Reinhard Frieling möchte auch er die offene Kommunikation mit der Verwaltung fortführen und in engem Austausch mit dem Ordnungsamt stehen. „Bei den hier stattfindenden Veranstaltungen hat sich ja schon alles eingespielt“, sagte er. „Wir müssen über nichts Neues reden, können nur hier und da noch kleine Verbesserungen vornehmen.“ Ihm sei der Kontakt zu den Bürgern besonders wichtig. Die innere Sicherheit sei ein Dauerthema in der Bevölkerung und die Kommunikation in diesem Bereich von großer Bedeutung.

„In Lüdinghausen ist es zurzeit sehr ruhig, was Vandalismus angeht“, sagte Hensmann. „Über diese Situation bin ich sehr glücklich.“ Dies könne sich aber auch einmal ändern und da gelte es, von Anfang an die richtigen Weichen zu stellen. Durch eine enge Absprache zwischen Stadt und Polizei lasse sich so manche Herausforderung sicher gut meistern. Die Stadtvertreter stimmten ihm zu und wünschten ihm für seine neue Aufgabe viel Erfolg.