Die GELSENWASSER AG erneuert aktuell eine Trinkwasserleitung bei Seppenrade. Während der Einbindung eines Teils der neuen Leitung wird am Samstagabend, 24. November, von 20 Uhr bis voraussichtlich 2 Uhr nachts der Wasserdruck im Trinkwassernetz von Seppenrade sinken. Wasser fließt jedoch weiterhin aus dem Hahn. 15 Häuser in Leversum erhalten in der Zeit gar kein Trinkwasser, die betroffenen Anwohner werden informiert.

Die Baumaßnahme und die aktuelle Sperrung der Leversumer Straße wird voraussichtlich in vier Wochen abgeschlossen sein. Dann muss Gelsenwasser für die endgültige Einbindung der Leitung noch einmal vorübergehend den Druck senken.

Für unvermeidbare Behinderungen im Zuge der Bauarbeiten bittet Gelsenwasser um Verständnis.