Am Samstag, den 22. Februar 2020, bietet der VHS-Kreis eine Fahrt zur Vorstellung von Verdis Oper „Die Macht des Schicksals“ im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen an.

Es ist eine schaurige Geschichte aus Spanien um Liebe und Entführung, Mord und Fluch, Rache und Tod, in der das Schicksal die Personen auf verschlungene Wege führt. Verdi und sein Librettist Piave haben daraus eine Oper gemacht, die im Sinne Shakespeares ernste und komische Elemente vereint und zu einem kolossalen Bild zusammenfügt. Zur Darstellung des kriegerischen Umfelds wurde sogar die Kapuzinerpredigt aus „Wallensteins Lager“ von Schiller einbezogen. Die tief empfundene Musik des reifen Verdi mit seinem dramatischen Vorspiel und der ergreifenden Gebetsszene der Leonore gehören zu den bekanntesten und beliebtesten Kompositionen des Opernrepertoires.

Mit einem Einführungsvortrag bringt Dr. Wolfgang Schneider am Mittwoch, den 19. Februar, Musik und Thematik der Oper näher.
Interessierten stehen für die Opernfahrt noch wenige freie Restplätze zur Verfügung. Auskunft erteilt Svenja Milski unter der Telefonnummer 02591/926360. Anmeldungen sind unter www.vhs-luedinghausen.de und persönlich in den VHS-Geschäftsstellen möglich.