Die Sternsinger waren am Donnerstagmorgen zu Besuch im Rathaus und haben ihren Segensspruch an die Wand des Neubaus gemalt. Der Beigeordnete Matthias Kortendieck begrüßte die Jugendlichen im Nysa-Zimmer auch im Namen des Bürgermeisters und dankte ihnen, nachdem sie ihr Lied und ihre Verse vorgetragen hatten, für ihren Einsatz für die Kinder in der Welt.

„Ich finde es lobenswert, dass ihr Zeit dafür aufbringt, um den Segen zu den Menschen zu bringen und Spenden für hilfsbedürftige Kinder zu sammeln“, sagte er. Um ihnen den Weg bei den kalten Temperaturen ein wenig angenehmer zu gestalten, überreichte Kortendieck den Sternsingern einen Korb mit Äpfeln.

Das Ziel der diesjährigen Sternsinger-Aktion ist es, Frieden und Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion im Libanon zu fördern. Kinder und Jugendliche können somit selbst aktiv zu einem friedlichen Zusammenleben beitragen. „Die Integration von Flüchtlingen ist in anderen Teilen der Welt oft schwieriger als hier, weil es dort andere Voraussetzungen gibt“, so Kortendieck. „Ich danke euch ganz herzlich dafür, dass ihr euren Teil dazu beitragt, ein Miteinander unter den Menschen zu schaffen. Euer Einsatz lohnt sich.“