Im Laufe der nächsten Woche muss die Zuwegung von der Burg Lüdinghausen in die StadtLandschaft gesperrt werden. Grund dafür ist, dass mit den Spundarbeiten für die beiden neuen Stege im zweiten Bauabschnitt begonnen wird. Anschließend wird eine Betonbaufirma die Fundamente verlegen, bevor der Brückenbauer die Brücken aufsetzen kann. Erst dann können die Wegeanschlüsse gepflastert werden.

Bis die Arbeiten abgeschlossen sind, kann die Zuwegung nicht genutzt werden. Mit der Gesamtfertigstellung wird im ersten Quartal kommenden Jahres gerechnet. Die Bürgerinnen und Bürger können die StadtLandschaft in dieser Zeit von der Innenstadt aus über den Steverwall und die beiden neuen Brücken erreichen. Das Bauunternehmen ist zudem bestrebt, die Verbindungsachse vom Seeweg bis zur Burg Lüdinghausen möglichst lange offen zu halten.