Aktuelle Meldungen
Stadt Lüdinghausen
Aktuelle Meldungen aus Lüdinghausen.
Hilfsnavigation
Hilfsnavigation überspringen
Servicenavigation
Servicenavigation überspringen

Aktuelle Meldungen aus Lüdinghausen.

Inhaltsnavigation

Inhaltsnavigation überspringen

Montag, 26. Juni 2017

„Mayors for Peace“

Sechster Flaggentag der Bürgermeister und Unterschriftenaktion für den Frieden

 Foto

Ab Freitag, den 07. Juli 2017 wird vor dem Rathaus in Lüdinghausen wieder ein sichtbares Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen zu sehen sein.

Mit dem Hissen der Flagge des weltweiten Bündnisses der „Mayors for Peace“ appellieren die Bürgermeister an die Staaten der Welt, Atomwaffen endgültig abzuschaffen. Die Organisation „Mayors for Peace“ wurde 1982 durch den Bürgermeister von Hiroshima gegründet. Aus der grundsätzlichen Überlegung heraus, dass Bürgermeisterinnen und Bürgermeister für die Sicherheit und das Leben ihrer Bürgerinnen und Bürger verantwortlich sind, versucht die Organisation „Mayors for Peace“ durch Aktionen und Kampagnen die weltweite Verbreitung von Atomwaffen zu verhindern und deren Abschaffung zu erreichen. Inzwischen gehören dem Netzwerk über 7000 Städte und Gemeinden aus über 160 Ländern an. In Deutschland sind derzeit 500 Mitglieder (Stand 06.06.2017) dem Bündnis beigetreten.

An der deutschlandweiten Aktion des Flaggentages nehmen auch in diesem Jahr voraussichtlich wieder 240 Städte und Gemeinden teil. Sie erinnert an ein Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag – das Hauptrechtssprechungsorgan der Vereinten Nationen – vom 08. Juli 1996. Darin heißt es, dass die Androhung und der Einsatz von Atomwaffen generell mit den Regeln des humanitären Kriegsvölkerrechts unvereinbar sind. Das Gutachten ist zwar nicht bindend, aber dennoch von großer Bedeutung: die Staaten der Weltgemeinschaft werden an ihre „völkerrechtliche Verpflichtung“ gemahnt, ernsthafte Verhandlungen zur Beseitigung von Kernwaffen aufzunehmen.

Darüber hinaus wird ab dem 03. Juli eine Unterschriftenliste im Bürgerbüro ausliegen, in welcher sich die Bürgerinnen und Bürger Lüdinghausens eintragen können. Die internationale Unterschriftenkampagne wurde vom Mayors for Peace Hauptsitz in Hiroshima auf Bitte zur Unterstützung des Aufrufs der Hibakusha (Überlebende der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki), welche nachdrücklich die vollständige Abschaffung aller Atomwaffen fordern, initiiert.

Bürgermeister Borgmann, welcher sich als erster in die Liste eintrug, unterstrich noch einmal die wichtige Botschaft: „Mit dem Hissen der Mayors for Peace Fahne vor unserem Rathaus und der Unterstützung der Unterschriftenliste wollen wir gemeinsam mit vielen anderen Städten in ganz Deutschland ein Zeichen setzen und somit an die Regierungen der Welt appellieren, den Weg zur weltweiten nuklearen Abrüstung konsequenter als bisher geschehen einzuschlagen!“