Lüdinghausen ist als Mittelzentrum nicht nur für die eigenen Einwohner, sondern auch für die gesundheitliche Versorgung der Bürgerinnen und Bürger der umliegenden Städte und Gemeinden zuständig. Mit der Einrichtung des Mariencampus hat sich Lüdinghausen zu einem Gesundheitsstandort entwickelt, der seinen Anforderungen gerecht wird. Weitere Praxen für Allgemeinmedizin und Fachmedizin sowie Angebote im Bereich Therapie und Vorsorge runden das Angebot in Gesundheitsfragen in Lüdinghausen ab.

Große Bedeutung haben in Lüdinghausen auch die vielen sozialen Einrichtungen und Institutionen, die den Bürgerinnen und Bürgern in den verschiedensten Lebenslagen zur Seite stehen. Sie bilden ein Netzwerk, das für alle Lebensphasen und -situationen passende Angebote bereithält. Mit Einrichtungen der katholischen und evangelischen Kirchen, des Roten Kreuzes, der Arbeiterwohlfahrt und anderen Beratungs- und Hilfseinrichtungen verfügt Lüdinghausen über engagierte und kompetente Anlaufstellen für alle Fragen des Lebens, die zur Bewältigung aktueller Anforderungen des Arbeits- und Familienlebens und des Zusammenlebens hilfreich sind. Beratungsstellen zu Erziehungs-, Sucht- und Familienproblemen und Einrichtungen der Behindertenhilfe finden sich ebenso vor Ort wie eine Vielzahl ehrenamtlich getragener Initiativen.